Weihnachtsgedichte: Weihnacht, Klabund

Weihnachtsgedichte: Weihnacht, Klabund

Weihnacht

Ich bin der Tischler Josef, Meine Frau, die heißet Marie. Wir finden kein‘ Arbeit und Herberg‘ Im kalten Winter allhie.

Habens der Herr Wirt vom goldnen Stern Nicht ein Unterkunft für mein Weib? Einen halbeten Kreuzer zahlert ich gern, Zu betten den schwangren Leib. –

Ich hab kein . . . → Read More: Weihnachtsgedichte: Weihnacht, Klabund

Weihnachtsgedichte: Weihnachtsgesang aus „Poggfred“, Detlev von Liliencron

Weihnachtsgesang aus „Poggfred“

In Poggfred bin ich, Schnee liegt rings umher, der Weihnachtsabend ist herangekommen, ein voller Wagen hält geschenkeschwer, für viele Kinder ist er angekommen. Zu unsrer Freude und des Christkinds Ehr‘ ist über Bethlehem der Stern entglommen. Fern aus den Wäldern klingt ein leiser Sang, der klingt so sanft, der klingt . . . → Read More: Weihnachtsgedichte: Weihnachtsgesang aus „Poggfred“, Detlev von Liliencron

Weihnachtsgedichte: Des fremden Kindes heiliger Christ, Friedrich Rückert

Weihnachtsgedichte: Des fremden Kindes heiliger Christ, Friedrich Rückert

Des fremden Kindes heiliger Christ

Es lauft ein fremdes Kind Am Abend vor Weihnachten Durch eine Stadt geschwind, Die Lichter zu betrachten, Die angezündet sind.

Es steht vor jedem Haus Und sieht die hellen Räume, Die drinnen schaun heraus, Die lampenvollen Bäume; Weh wird’s . . . → Read More: Weihnachtsgedichte: Des fremden Kindes heiliger Christ, Friedrich Rückert

Weihnachtsgedichte: Das Vöglein auf dem Weihnachtsbaum, Hermann von Schmid

Weihnachtsgedichte: Das Vöglein auf dem Weihnachtsbaum, Hermann von Schmid

Das Vöglein auf dem Weihnachtsbaum

Ich hatt‘ ein Vöglein, das war wunderzahm, daß es vom Munde mir das Futter nahm. Es flatterte bei meinem Ruf herbei und trieb der muntern Kurzweil vielerlei, drum stand das Türchen seines Kerkers auf den ganzen Tag zu freiem . . . → Read More: Weihnachtsgedichte: Das Vöglein auf dem Weihnachtsbaum, Hermann von Schmid

Weihnachtsgedichte: Wer klopfet an…, von unbekannt

Weihnachtsgedichte: Wer klopfet an…, unbekannt

Wer klopfet an…

Wer klopfet an? – „O zwei gar arme Leut!“ Was wollt ihr dann? – „O gebt uns Herberg heut! O, durch Gottes Lieb‘ wir bitten, öffnet uns doch eure Hütten!“ O nein, nein, nein! – „O lasset uns doch ein!“ Es kann nicht sein. – . . . → Read More: Weihnachtsgedichte: Wer klopfet an…, von unbekannt

Weihnachtsgedichte: Weihnachtabend, Heinrich Zeise

Weihnachtsgedichte: Weihnachtabend, Heinrich Zeise

Weihnachtabend

Hell prangt des Zimmers weiter Raum! Welch hehre Augenweide! Und jubelnd um den Tannenbaum stehn meine Kinder beide. Wie jauchzen sie von Lust beseelt, sich freuend jeder Gabe, o, könnt ich jubeln, doch mir fehlt mein blondgelockter Knabe.

Vor Jahren in demselben Raum klatscht‘ er in seine Hände, . . . → Read More: Weihnachtsgedichte: Weihnachtabend, Heinrich Zeise

Weihnachtsgedichte: Zu Weihnachten, Victor Blüthgen

Weihnachtsgedichte: Zu Weihnachten, Victor Blüthgen

Zu Weihnachten

Das ist der liebe Weihnachtsbaum. Ja solch ein Baum! Der grünt bei Schnee, der glänzt bei Nacht wie die himmlische Pracht, trägt alle Jahre seine Last, Äpfel und Nüsse am selben Ast, Zuckerwerk obendrein – so müssten alle Bäume sein! Nun hat ihn gebracht der Weihnachtsmann, . . . → Read More: Weihnachtsgedichte: Zu Weihnachten, Victor Blüthgen

Weihnachtsgedichte: Christbaum, Ada Christen

Weihnachtsgedichte: Christbaum, Ada Christen

Christbaum

Hörst auch du die leisen Stimmen aus den bunten Kerzlein dringen? Die vergessenen Gebete aus den Tannenzweiglein singen? Hörst auch du das schüchternfrohe, helle Kinderlachen klingen? Schaust auch du den stillen Engel mit den reinen, weißen Schwingen?… Schaust auch du dich selber wieder fern und fremd nur wie . . . → Read More: Weihnachtsgedichte: Christbaum, Ada Christen

Weihnachtsgedichte: Weihnachtsbäume, Gustav Falke

Weihnachtsgedichte: Weihnachtsbäume, Gustav Falke

Weihnachtsbäume

Nun kommen die vielen Weihnachtsbäume aus dem Wald in die Stadt herein. Träumen sie Ihre Waldesträume wieder beim Laternenschein?

Könnten sie sprechen! Die holden Geschichten von der Waldfrau, die Märchen webt, was wir uns erst alles erdichten, sie haben das alles wirklich erlebt.

Da steh´n sie nun an . . . → Read More: Weihnachtsgedichte: Weihnachtsbäume, Gustav Falke

Weihnachtsgedichte: Der Traum, Hoffmann von Fallersleben

Weihnachtsgedichte: Der Traum, Hoffmann von Fallersleben

Der Traum

Ich lag und schlief; da träumte mir Ein wunderschöner Traum: Es stand auf unserm Tisch vor mir Ein hoher Weihnachtsbaum.

Und bunte Lichter ohne Zahl, Die brannten ringsumher; Die Zweige waren allzumal Von goldnen Äpfeln schwer,

Und Zuckerpuppen hingen dran; Das war mal eine Pracht! . . . → Read More: Weihnachtsgedichte: Der Traum, Hoffmann von Fallersleben